Industriebahn Berlin

 
 

Die Industriebahn Berlin wurde ursprünglich als Betriebsgelände der Ziehl-Abegg Elektrizitätsgesellschaft erbaut. Das Grundstück verläuft an drei Straßenfronten und an der ehemaligen Industiebahntrasse (stillgelegt), die der Liegenschaft ihren Namen gibt.
Das Ensemble steht unter Denkmalschutz, die große ehemalige Produktionshalle und der Kopfbau sind Einzeldenkmäler.























Die Liegenschaft ist Treffpunkt für rund 80 Mieter aus dem stark wachsenden Kreativ-, Kultur- und Unterhaltungsbereich sowie der damit verbundenen Branchen.


Die Produktionshalle aus 1921 diente bereits nach der Wende als Event-Location („Die Halle“), bevor Sie in einen Dornröschenschlaf fiel. Untern dem Namen Motorwerk Berlin steht die Location wieder für geschlossene Veranstaltungsort zur Verfügung.

 

Über die Industriebahn Berlin